LANDESVERBANDSCHAU LV23 - 2018
 

 
Stadtlohner Vogelfreunde präsentieren ihre Vögel bei Landesverbandsschau


Am 08. und 09. Dezember 2018 fand die 64. Landesverbandsschau des Landesverbandes 23 Münsterland-Emsland in Hoogstede, im nördlichsten Zipfel des Landesverbandes, statt. Auf dieser Schau waren knapp 1500 Vögel, 12 Stadtlohner Vogelfreunde hatten ebenfalls über 100 Vögel zu der Ausstellung gemeldet, vertreten. Herausragend für die Stadtlohner Vogelfreunde war sicherlich der Gewinn von 4 Champion-, bzw. Verbandsmeistertiteln, sowie der Gewinn des Wanderpokals für die beste Beschickung in der Sparte Sitte und Exoten. Dieser Pokal geht nach dreimaligen Gewinn in Folge in den Besitz der Stadtlohner Vogelfreunde über. 

 

   

Zu Beginn der Siegerehrung wurden zunächst allgemeine Ehrungen durchgeführt. Ludger Terbrack erhielt für seine Verdienste die Landesverbandsilbernadel mit Silberkranz. 

   
  
Bei den Farbkanarien belegte Matthias Mauritz mit einer 2-er Kollektion gelb schimmel den ersten Platz, bei den gelb intensiven mit 182 Punkten den 2. Platz. Gerd Olbers stellte eine 4-er Kollektion Gelb Mosaik aus die mit 361 Punkten den Platz 2 belegten. Mit einem Fifekanarienvogel Gescheckt schimmel mit 89 Punkten belegte Matthias Mauritz den 2. Platz in der Schauklasse und erreichte damit 1 Silbermedaille. Ebenfalls Positurkanarien, jedoch von der Rasse Raza Espanola, stellte Frank Höver zur Schau. In den Schauklassen Lipochrom schimmel (2-er Kollektion 182 Punkte), Weißgrundig Einzel (92 Punkte) und 4er-Kollektion (366 Punkte) und gescheckt weißgrundig (93 Punkte) erzielte er jeweils Schauklassensiege die mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurden. Zudem stellte er den Rassesieger Einzelvögel bei den Raza Espanola. Jungzüchter Mika Olbers stellte Irish Fancy Positurkanarien zur Schau. Mit einem Irish in Gelb intensiv (91 Punkte) belegte er Platz 3 und erhielt eine Bronzemedaille. Bei den gescheckten belegte er ebenfalls mit 91 Punkten Platz 2 und wurde mit einer Silbermedaille belohnt. Mit einer 2-er Kollektion Irish (182 Punkte) belegte er Platz 1 und wurde zudem Rassesieger bei den 2-er Kollektionen dieser Rasse. Diese Erfolge sind besonders erwähnenswert da er diese in der Erwachsenenkonkurrenz erzielte. In der Sparte Mischlinge, Cardueliden und Europäer (MCE) waren Gerhard Olbers und Matthias Mauritz erfolgreich vertreten. Gerhard Olbers gewann insgesamt 3 Goldmedaillen, u.a. mit einem Stamm Schwefelgirlitzen (369 Pkt.), mit einem Stamm Bartzeisigen (366 Punkte) und einem Stamm Magellanzeisigen (365 Punkte). Mit der Kollektion Schwefelgirlitze stellte er zugleich die Championkollektion bei den Cardueliden. Matthias Mauritz stellte eine Kollektion Schwarzkopfgrünlinge zur Schau. Diese Kollektion wurde als Schauklassensieger (364 Punkten) mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. In der Sparte Sittiche und Exoten waren die Vogelfreunde ebenfalls überaus erfolgreich vertreten. 
 
 
Die Jungzüchterin Judith Honekamp stellte einen Ziegensittich in Lutino (Gelb) zur Schau und belegte den ersten Platz (Prädikat Sehr gut) in der Schauklasse und wurde zudem als Verbandsmeister Großsittiche Jugend mit einem Pokal, sowie einem Wanderpokal ausgezeichnet. Marianne Olbers stellte zwei Nymphensittiche opalin geperlt zur Bewertung vor. Diese wurden jeweils mit sehr gut bewertet und belegten Platz 1 und 2. Ludger Terbrack präsentierte seine Zebrafinken in den Farben Grau und Maske Grau. Er erreichte insgesamt 5 Schauklassensiege und einen Gruppensieg. Er stellte mit einem Hahn in Maske Grau, der mit dem Prädikat Vorzüglich bewertet wurde, den besten Zebrafinken der Schau. Für diese Leistung wurde er mit dem Verbandsmeisterpokal, einem Wanderpokal und einer Goldmedaille ausgeszeichnet. Martin Sundorf wurde Schauklassensieger mit einem Zebrafinken in Braun Scheck. Des weiteren belegte er bei den Scheckenzebrafinkenhähnen den zweiten Platz und bei den jungen weißen Zebrafinkenweibchen den dritten Platz in starken Schauklassen mit jeweils dem Prädikat Sehr gut. 
 
Norbert Olbers stellte ebenfalls Zebrafinken in Scheck und Weiß zur Schau. Er erreichte insgesamt zwei Schauklassensiege mit den Prädikaten Sehr gut. Bei den Reisamadinen wurde Willi Leuker insgesamt zweimal Schauklassensieger (Schecke Grau, Weiß) und einmal Gruppensieger. Mit einer Reisamadine in Weiß (Prädikat Vorzüglich) erreichte Willi Leuker den diesjährigen Verbandsmeistertitel bei den Reisamadinen. Er wurde ebenfalls mit dem Verbandsmeisterpokal, einem Wanderpokal sowie einer Gruppensiegermedaille ausgezeichnet. Als besondere Ehrung wurde Willi Leuker für seine Reisamadine mit dem „Erwin-Güldenhöven- Gedächtnispokal“ ausgezeichnet. Gerd Olbers stellte zudem gescheckte Diamanttäubchen zur Schau. Er belegte in der Schauklasse Platz 1, 4, 5 und 6. Zudem präsentierte er einen Balistar. Dieser wurde mit dem Prädikat Vorzüglich Gruppensieger. Die Vogelfreunde waren hocherfreut über das erfolgreiche Abschneiden und fahren nun gut gerüstet zur Deutschen Meisterschaft Ende Dezember nach Bad Salzufeln. 
 
             
[ Verein > Unser verein | Mitglieder | Vorstand | Vogelarten der Mitglieder ]
[ Termine > Jahresplan | Ausstellungen ] [ Aktuelles ] [ Veranstaltungen ]
[ Zuchtberichte